Görlitzer Filmpreis geht an Dirk Steffens

Görlitzer Filmpreis geht an Dirk SteffensGörlitz, 23. Januar 2016. Der "Görlitzer Meridian Naturfilmpreis", der vom Förderkreis des Naturkundemuseums Görlitz vergeben wird, geht für das Jahr 2015 an den Fernsehjournalisten Dirk Steffens. Damit soll sein filmisches Werk gewürdigt werden. Die Preisverleihung ist im März 2016.
Abbildung: Dirk Steffens nimmt am 19. März 2016 in Görlitz den Meridian Naturfilmpreis entgegen. Foto: © privat

Werkschau und Festakt in Görlitz

Steffens, der seit über 20 Jahren ein bekanntes Gesicht im deutschen TV ist, hat sich immer wieder als ein besonders vielseitiger Moderator von Naturreportagen gezeigt. Der Name des 48-Jährigen ist für viele Zuschauer eng mit der ZDF-Reihe "Terra X - Faszination Erde" verbunden. Die Reportagen dafür führten Steffens immer wieder durch die ganze Welt.

Darüber hinaus findet der Niedersachse auch Anerkennung als Autor, Regisseur und Produzent von Natur- und Reisedokumentationen sowie als Schriftsteller. International beachtet wird sein Einsatz für die Umwelt, beispielsweise für den World Wide Fund For Nature (WWF) und die Jane-Goodall-Stiftung.

Der im Jahr 2016 zum neunten Mal vergebene Görlitzer Meridian Naturfilmpreis reiht sich bei Steffens in viele andere Auszeichnungen - wie die Goldene Kamera im Jahr 2011 - ein. Und Steffens reiht sich als Träger des Görlitzer Preisträger in bekannte Namen wie beispielsweise Heinz Sielmann (2001, bekannt für seine Expeditionen ins Tierreich), Karlheinz Baumann (2011, u.a. ebenfalls "Terra X") und Ranga Yogeshwar (2014, u.a. "Quarks&Co") ein.

Wer nun glaubt, der Görlitzer Meridian Naturfilmpreis würde nur an gestandene, ist bereits vielfach gewürdigte Leute verliehen, liegt nicht ganz falsch, sollte aber das Anliegen der Auszeichnung beachten: Der Görlitzer Preis hat ein Alleinstellungsmerkmal, weil er als einziger deutscher Naturfilmpreis darauf ausgerichtet ist, das Lebenswerk von Naturfilmern zu würdigen. Gerade deshalb aber macht es die eigentliche Preisverleihung besonders sympathisch, dass die Preisträger hier die Möglichkeit erhalten, einen jungen Naturfilmer ihrer Wahl vorzustellen, der einen eigenen Film zeigen kann.

Die Verleihung des Görlitzer Meridian Naturfilmpreises erfolgt stets auf einem Festakt im Humboldthaus in Görlitz. Unmittelbar davor zeigen und erläutern die zu Ehrenden ausgewählte Filme, die ihr Schaffen widerspiegeln.

Hingehen!
Sonnabend, 19. März 2016

    • 14 Uhr: Werkschau
    • 19 Uhr: Festakt und Preisverleihung
    Humboldthaus des Senckenberg Museums für Naturkunde
    Platz des 17. Juni 2, 02826 Görlitz (Nähe Kaisertrutz).

    Eintrittskarten!
    Karten für beide Veranstaltungen gibt es ab dem 23. Februar 2016 an der Kasse des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz.

    Mehr:
    Görlitzer Meridian Naturfilmpreis

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
  • Quelle: red | Foto: © privat
  • Zuletzt geändert am 23.01.2016 - 10:39 Uhr
  • drucken Seite drucken