Geld fürs ViaThea Straßentheaterfestival

Geld fürs ViaThea StraßentheaterfestivalGörlitz, 5. März 2015. Der KulTourpunkt des Görlitzer Bahnhofes bot am letzten Februartag den Rahmen für die diesjährige Auktion des Fördervereins ViaThea e.V., die ein Rekordergebnis brachte. Über 40 Sachen kamen unter den Hammer.

An die 3.000 Euro aus ehrenamtlicher Privatinitiative!

An die 3.000 Euro aus ehrenamtlicher Privatinitiative!

Wer hat noch Geld im Portemonnaie? Für das ViaThea Straßentheaterfestival legten sich die Auktionatoren Altmann und Krüger, die ansonsten einen Ruf als Popliteraten genießen, mächtig ins Zeug - und hatten Erfolg.

Thema: ViaThea

ViaThea

Das ViaThea ist ein internationales Straßentheaterfestival in Görlitz, das jährlich viele Künstler und Besucher anlockt.

"Die Mitglieder des Vereins hatten im sensationellen Teamwork alle Vorbereitungen dafür getroffen", so Susanne Schneider.

Ihre Gabe, Dinge an den Mann oder die Frau zu bringen, spielten die beiden Auktionatoren Mike Altmann und Axel Krüger (die eine Zweidrittelbeteiligung an den Görlitzer Jazzhappen haben) gekonnt und schamlos, aber mit Charme und Esprit aus. Sie priesen die Stücke an, bis sie fast alle einen Abnehmer gefunden hatten.

Was versteigert wurde, kam von ViaThea-begeisterten Görlitzern und Umlandbewohnern. Dafür hatte sich auch Mitauktionator Axel Krüger tüchtig ins Zeug gelegt und bei Freunden und Bekannten Raritäten requiriert, so zum Beispiel ein Gemälde. Auch ein Wohnzimmerkonzert mit Rany Dabbagh wurde versteigert, wobei es zusätzlich zum Versteigerungstermin im KulTourpunkt auch Versteigerungen im internet gab.

Das Engagement aller beteiligten verwandelte sich in klingende Münze: 2.281,30 Euro kamen allein aus dem Versteigerungstermin, dem Verkauf von Kuchen, Trödel und Vereinsmerchandisingartikeln sowie aus der Sparbüchse zusammen. Auf die Summen obendrauf kommen weitere 697,05 Euro, die Axel Krüger mit den Online Versteigerungen erzielte. Für alle, denen das Rechnen etwas schwerer fällt, hier die Gesamtsumme: 2.978,35 Euro!

So viel Geld hat eine Auktion zu Gunsten des ViaThea Straßentheaterfestivals erstmalig erbracht.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Fotos: Andreas Böhmer
  • Zuletzt geändert am 05.03.2015 - 10:46 Uhr
  • drucken Seite drucken