Hoffnung für Diabetiker-Füße

Hoffnung für Diabetiker-FüßeGörlitz, 2. Februar 2017. Diabetiker, im Volksmund "Zuckerkranke" genannt, leiden oft an chronischen Wunden der Füße. Um deren Vorbeugung und Behandlung geht es in einem Vortrag am Malteser Krankenhaus St. Carolus.
Abbildung: Dr. med. Frank Hübschmann ist Leitender Oberarzt Chirurgie am Malteser Krankenhaus St. Carolus in Görlitz.

Diagnostik, Therapie und Pflege des diabetischen Fußes

Nahezu jeder zehnte Deutsche erkrankt an Diabetes mellitus. Bei dieser chronischen Stoffwechselerkrankung ist häufig die Durchblutung gestört, die Nerven der Beine werden geschädigt, Beine und Füße fühlen sich taub an, die Haut ist sehr trocken. Deshalb verletzen sich Diabetiker häufiger als andere Menschen an den Füßen, ohne es gleich zu bemerken. Risse in der Hornhaut der Füße, in den Zehenzwischenräumen oder Verletzungen durch Gegenstände, die man sich beim Barfußlaufen eingetreten hat, können sich entzünden und zu tiefen Wunden führen, die nur schwer heilen oder sogar lebensbedrohlich werden.

Dr. med. Frank Hübschmann, Leitender Oberarzt Chirurgie am Malteser Krankenhaus St. Carolus in Görlitz, ist Spezialist für die Behandlung von chronischen Wunden und des Syndroms "Diabetischer Fuß". In seinem Vortrag "Gut zu Fuß trotz Diabetes" will er über die Diagnostik und die Behandlung dieser häufigen Folgeerscheinung des Diabetes mellitus sprechen.

Auch gibt der Chirurg praktische Hinweise zur Vorbeugung diabetischer Fußkomplikationen. Anhand von authentischen Bildern aus seiner Sprechstunde wird er typische Erscheinungsformen des "diabetischen Fußes" zeigen. Ebenso kann er aus seiner langjährigen Erfahrung berichten, wie sich selbst schwere Ausprägungen chronischer Wunden durch individuelle Therapie, professionelle Wundreinigung und kontinuierliche Pflege gut behandeln lassen.

Betroffene, Angehörige und Interessierte sind zu Dr. Hübschmanns Vortrag herzlich eingeladen. Im Anschluss wird der Chirurg gern Fragen aus dem Publikum beantworten.

Hingehen!
Dienstag, 7. Februar 2017, 18.30 Uhr,
Malteser Krankenhaus St. Carolus, Veranstaltungsraum im dritten Obergeschoss,
Carolusstraße 212, 02827 Görlitz.
Parken und Eintritt sind frei.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: Malteser
  • Zuletzt geändert am 02.02.2017 - 09:31 Uhr
  • drucken Seite drucken