Flüchtlingsfamilien betreuen

Flüchtlingsfamilien betreuenGörlitz, 24. Februar 2016. Im Willkommensbündnis Görlitz gibt es eine Gruppe, die Patenschaften für Flüchtlingsfamilien organisiert und übernmmt. Am ersten März kann man auf einer Informationsveranstaltung mehr darüber erfahren. Dazu sind alle Paten und Interessenten, die vielleicht eine Patenschaft übernehmen möchten, herzlich eingeladen sind.
Abbildung: Menschen verursachen das Leid, Menschlichkeit gebietet, zu helfen.

Paten erleichtern es, in unserer Gesellschaft klarzukommen

Thema: Asyl in Görlitz und Umgebung

Asyl in Görlitz und Umgebung

Flüchtlinge aufzunehmen gebietet nicht nur das Grundgesetz, sondern muss gerade für Deutsche, von denen viele im Zuge des Zweiten Weltkriegs Flucht und Vertreibung selbst erlebten, eine Selbstverständlichkeit sein. Dennoch: Unproblematisch ist das Zusammenleben mit jenen, die Asyl begehren, nicht immer. Doch wer will unterscheiden zwischen "guter Flüchtling" und "schlechter Flüchtling"? Im Zweifel für den Angeklagten, dieser Rechtsgrundsatz muss auch gegenüber dem einzelnen Flüchtling gelten.

Neben dem Austausch von Erfahrungen sollen auf jeden Fall die nachstehenden Punkte besprochen werden:

    • Was bedeutet es genau, die Patenschaft für eine Flüchtlingsfamilie zu übernehmen?
    • Wie wird der Kontakt zu einer Familie hergestellt?
    • Welche Erfahrungen wurden in den Patenschaften bisher gemacht?
    • Was sollte man beachten, welche Fettnäpfchen gibt es beim Kontakt zu einer muslimischen Familie?

    Romy Wiesner als Koordinatorin für das Willkommensbündnis Görlitz und Gabi Hüttner von der Gruppe Patenschaften freuen sich auf eine rege Teilnahme von bisherigen Paten und neuen Interessenten und einen interessanten Austausch.

    Hingehen!
    Dienstag,1. März 2016, 20 Uhr,
    Café Oriental, Nikolaistraße 14, 02826 Görlitz.

Teilen Teilen
Kommentare Lesermeinungen (0)
Lesermeinungen geben nicht unbedingt die Auffassung der Redaktion, sondern die persönliche Auffassung der Verfasser wieder. Die Redaktion behält sich das Recht zu sinnwahrender Kürzung vor.

Schreiben Sie Ihre Meinung!

Name:
Email:
Betreff:
Kommentar:
 
Informieren Sie mich über andere Lesermeinungen per E-Mail
 
 
 
Weitere Artikel aus dem Ressort
Weitere Artikel
 
  • Quelle: red | Foto: skeeze, pixabay, Lizenz CC0 Public Domain
  • Zuletzt geändert am 24.02.2016 - 08:43 Uhr
  • drucken Seite drucken